Sichere und bessere Alternative zu Dropbox

Daten in der Cloud speichern und von überall darauf zugreifen. Klar, Cloud Computing ist mitlerweile selbstverständlich. Das Thema Datensicherung und Datenschutz darf dabei aber auf keinen Fall zu kurz kommen. Auch beim vielleicht beliebtesten Cloud Anbieter Dropbox gibt es meiner Meinung nach erhebliche Sicherheitslücken. Deswegen habe ich nach einer sicheren Alternative zu Dropbox gesucht und bin fündig geworden.

Warum brauchst du eine sichere Dropbox Alternative

Sichere Alternativen zu Dropbox & Co.

Das Problem ist bei allen großen Cloud Anbietern (Dropbox, Microsoft OneDrive oder Google Drive) das Gleiche. Die Datenübertragung ist mittels SSL zwar verschlüsselt, einmal auf der Cloud, liegen die Dateien dort jedoch in der Regel unverschlüsselt. Schaffen es Angreifer sich auf die Server der Anbieter zu hacken, können sie ohne weitere Sicherung auf eure Daten zugreifen. Einige Anbieter werben zwar mitlerweile mit einer Verschlüsselung der Daten, allerdings ist die versprochene Sicherheit nur vorgetäuscht. Der Key zum Verschlüsseln und Entschlüsseln wird bei der Datenübetrtragung nämlich einfach mitverschickt und kann so leicht ausspioniert werden.

Außerdem handelt es sich bei allen großen Cloud Anbietern um amerikanische Unternehmen mit Servern in Amerika. Damit unterliegen die Dienste keinem europäischen oder deutschen Datenschutz Gesetz. Wenn man sich die Datenschutz Richtlinien von Dropbox durchliest, erkennt man leicht, dass die Firma mit den gespeicherten Daten beinahe alles machen kann.

TeamDrive: Sichere Alternative zu Dropbox

Ich habe daher schon länger nach einer besseren Alternative gesucht und habe jetzt mit TeamDrive eine gefunden, die deutliche Vorteile gegenüber Dropbox und vergleichbaren Anbietern hat:

  • Eure Daten werden vor dem Upload in die Cloud verschlüsselt
  • Ihr könnt beliebig viele Ordner auf dem PC zur Synchronisierung ausgewählen, nicht nur einer wie bei Dropbox
  • Ihr könnt nicht nur auf den TeamDrive Servern hosten, sondern auf eurem eigenen Server
  • Clients für Windows, Linux, Mac OS X, iOS und Android sind verfügbar
  • Zugriffsrechte für jeden Ordner separat einstellbar
  • alle wesentlichen Features die auch Dropbox hat

Zur Verschlüsselung:
Es wird eine asynchrone Verschlüsselung genutzt und der Key zum Entschlüsseln liegt ausschließlich auf eurem PC. D.h. TeamDrive hat keine Möglichkeit, eure Daten einzusehen, auch nicht nach Aufforderung durch Behörden. Einige andere Anbieter verschlüsseln die Dateien zwar auch, haben aber selber Zugriff auf den Schlüssel.

TeamDrive wird in Hamburg entwickelt und auch eure Daten werden auf deutschen bzw. europäischen Servern gespeichert. Damit ist TeamDrive auch für professionelle Anbieter geeignet, die größten Wert auf Datenschutz & Sicherheit legen müssen.

Zum Start gibt es für jeden Nutzer 2 GB kostenlosen Speicherplatz. Alternativ gibt es natürlich diverse Upgrades. Außerdem kann man bis zu 8 GB kostenlosen Speicher durch das Werben von Nutzern erhalten. Dabei erhält der Werber UND der neue Nutzer jeweils 250mb kostenlosen Speicher.

Link 1 (Affiliate Link, ich UND DU bekommen 250mb kostenlosen Zusatzspeicher)*
Wenn Du diesen Link verwendest, bekommst du also statt der normalen 2GB Speicher 2,25 GB kostenlosen Speicher.

Link 2 (kein Affiliate Link, der Geworbene bekommt nur 2GB)

ownCloud & WebDav: Die private Cloud Lösung

Einen noch tiefrgreifenderen Ansatz bietet die Firma ownCloud. Mit der ownCloud Software kann man seine eigene Cloud auf seinem Server installieren und mit dazugehörigen Smartphone & Desktop Apps von überall synchronisieren und darauf zugreifen. Die Standard Software dazu ist kostenlos. Um ownCloud herunterzuladen und zu benutzen muss man nicht einmal seine persönlichen Daten angeben.

Da man seine Cloud selbst einrichten muss und für eine ständige Verfügbarkeit ein Server bereitstehen muss, ist diese Lösung natürlich eher für Unternehmen geeignet, als für Privatnutzer. Es gibt allerdings auch viele private Provider, die ownCloud auf ihren Servern betreiben und Speicherplatz auf Ihrer Cloud vermieten.

Die OpenSource Software bietet mit seiner offenen Schnittstelle zahlreiche Möglichkeiten um Apps miteinzubinden. Alle Benutzer und Zugriffrechte, Verschlüsselungen etc. können selbst bestimmt werden.

Für kleinere Unternhemen und technisch begabte Nutzer ist ownCloud eine extrem spannende und sichere Dropbox Alternative. Mehr Information auf der Herstellerwebsite.

Einen vergleichbaren Ansatz liefert die Software WebDav. Das Protokoll wird auf einem Server und den Clients, die später darauf zugreifen möchten, installiert. Das Endergebnis sieht auf einem Windows Rechner ähnlich aus, wie mit einem Dropbox Client. Die eingerichtete WebDav Cloud erscheint im Explorer wie ein lokales oder Netzwerk Laufwerk.
 

 


* = Werbung. Ich bekomme eine Vergütung wenn du auf diese Links klickst und dort etwas kaufst. Du zahlst deswegen aber nicht mehr. Die Tipps selber sind jedoch nicht gekauft und entsprechen meiner ehrlichen Meinung/Erfahrung. Ich freue mich über deine Unterstützung!

Hast du eine Anmerkung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.